BALLET 102

Choreografie: ERIC GAUTHIER
Musik: JENS PETER ABELE

Ballett 102 ist eine augenzwinkernde Satire auf die 102 Positionen des klassischen Pas de deux. Obwohl frei erfunden, sind Ähnlichkeiten mit Figuren aus realen Balletten bedeutender Choreografen von Marius Petipa und Vaslav Nijinski über John Cranko und Mats Ek bis zu John Neumeier oder Mauro Bigonzetti weder zufällig noch unbeabsichtigt...

Uraufführung am 15. Oktober 2018 bei einer Ballettgala im Moskauer Kreml

Erstaufführung am 11. November 2018 im Rahmen einer Matinee der Heinz-Bosl-Stiftung im Nationaltheater München