INTER-MEZZO

Choreografie: TERENCE KOHLER
Musik: DMITRI SCHOSTAKOWITSCH

Kohler beschwört in seinem klassischen Ballett die Tradition der Danse d’école in acht Miniaturen aus Dmitri Schostakowitschs skurrilen Ballettsuiten herauf, um sie im nächsten Moment wieder unverhohlen aufzulösen. Die Originalversion des Balletts „Intermezzo for 20“ – ursprünglich aus dem Jahr 2003 – reflektiert eine Zeit, in der Kohler in Deutschland angekommen war und seine ersten Ballette mit seinen Kollegen in der Akademie des Tanzes in Mannheim entdeckte.

Uraufführung am 2. Juli 2003 im Rahmen einer Gala der Tanzstiftung Birgit Keil Stuttgart

Neueinstudierung am 11. November 2018 im Rahmen einer Matinee der Heinz-Bosl-Stiftung im Nationaltheater München